Header

Machbarkeitsstudie Shakerzentrum Geb. 23.0

Im Rahmen einer Flächenzusammenlegung und der Erweiterung sollen alle Standorte im Geb. 23.0 Süd zusammengefasst werden. Neben den Shaker sind entsprechende Rüst- und Lagerflächen zu berücksichtigen. Ein Umzugsszenario für die verdrängten Umfänge ist zu erarbeiten.

Machbarkeitsstudie Straßenunterbauung nördlich Geb. 76.0

Nördlich des Geb. 76.0 sollen im Rahmen einer Straßenunterbauung weitere Flächen für Prüfstände und Werkstätten geschaffen werden. Als Orientierungsrahmen ist die bereits existierende Straßenunterbauung nach Osten heranzuziehen. Im Norden soll das Gebäude bis an das Geb. 77.5 gehen. Eine Anbindung an ein weiteres Gebäude ist bei der Studie zu berücksichtigen.

Machbarkeitsstudie Bürofläche im Geb. 97.5

Ein Teil der im Geb. 97.5 existierenden Werkstattfläche wird verlagert. Die frei werdende Fläche soll zukünftig als Büro genutzt und entsprechend umgebaut werden.

Machbarkeitsstudie Erweiterung Reifenzentrum Geb. 76.0

Ein bestehendes Gebäude soll um 10 Fahrzeugrüstplätze sowie eine Werkstatt- und Lagerfläche erweitert werden. Im Zusammenhang mit der Erweiterung sollen vorhandene Gebäude abgerissen und versiegelte Flächen renaturiert werden.

Machbarkeitsstudie Flächenbedarf Benchmarking

Für das Thema Benchmarking ist an möglichst zentraler Stelle ein neuer Standort zu finden. Die bisher an mehreren Standorten untergebrachten Flächen sollen nach Möglichkeit zusammengeführt werden. Weiterhin ist der Flächenmehrbedarf für die zukünftigen Aufgaben zu berücksichtigen.

Machbarkeitsstudie Werkstattflächen elektrifizierte Fahrzeuge

Die Fachabteilung benötigt für ihre Elektro-Fahrzeuge neue Fahrzeug-Arbeitsplätze unterschiedlicher Ausprägung. Diese sollten in der Nähe der bestehenden Fahrzeug- werkstatt entstehen. Es sind vier mögliche Standorte für kurz-, mittel- und langfristige Lösungen zu betrachten.

Machbarkeitsstudie Erweiterung Vorprozesswerkstatt

Im Rahmen der Erhöhung der Versuche soll die Vorprozesswerkstatt erweitert werden. Die Fläche für die Erweiterung sollte in unmittelbarer Nähe zu der existierenden Werkstatt realisiert werden. Favorisiert wird eine Fläche im Geb. 77.0. Die hierzu notwendigen Umzüge und Verlagerungen sind aufzuzeigen und zu bewerten.

Machbarkeitsstudie Geb. 73.0 Flächenerweiterung

Machbarkeitsstudie Geb. 73.0 Flächenerweiterung

Im Geb. 73.0 im übernimmt ein Nutzer eine an die Bestandsfläche angrenzende Fläche und wird diese zukünftig als Fahrzeug-Werkstatt für die Themen E-Mobilität und mobile Messtechnik genutzt und umgebaut werden.

Szenarien-Studie für neue Prüfstands-/Prozessflächen

Für zukünftige Entwicklungsaufgaben benötigt ein Fachbereich neue Prüfstände und Prozessflächen. In einer Betrachtung soll hierzu der Standort Werk 1.90 Aschheim untersucht werden. Im Rahmen einer Szenarien-Studie wurde verschiedene Varianten inkl. der notwendigen Interemslösungen betrachtet.
Projekt Management
Partner München
Impressum | © PM2